SUSANNE PITTROFF & LILA POLENAKI
/
a two-way thing

Back

Francoise Heitsch zeigt in ihrer neuen Ausstellung die Künstlerinnen Lila Polenaki und Susanne Pittroff. So unterschiedlich die Arbeiten der Künstlerinnen auf den ersten Blick auch sein mögen, eint sie doch ihre Affinität zur Objekthaftigkeit und zur Form.
Die Athenerin Lila Polenaki ist mit mehreren kleinen Arbeiten vertreten. Trotz der geringen Größe ziehen die Arbeiten den Betrachter in ihren Bann. Sie wirken wie bunte Blumensträuße, die etwas objekthaftes haben. Die Arbeiten entsprangen direkt aus dem Kosmos der Künstlerin und dieser Vorgang hat ihnen eine sagenhafte Vitalität verliehen. Der Betrachter baut eine Beziehung zu ihren Arbeiten auf, denn sie erinnern an das Vergangene.
Die Formen, die bei Polenaki im Bild festgehalten sind, werden bei Susanne Pittroff zu dreidimensionalen Objekten, die in eine Konversation mit der sie umgebenden Architektur treten.
Die kreisrunden Objekte von Susanne Pittroff wirken wie farbige Rauminseln und verweisen in ihrer Gestalt auf ephemere Räume, die sich mit Themen wie Verfügbarkeit, Einfriedung und Ausgrenzung auseinandersetzten. Pittroff setzt minimalistische Mittel ein, um alltägliche Ordnungs- und Ortungsanweisungen zu reflektieren.
Stoffe und Muster setzen sich bei Polenaki durch. Bei Susanne Pittroff ist die Form und die Farbe das Wesentliche und wie sie den Raum verändert und unsere Wahrnehmung des Raumes. Es sind zwei verschiedene Welten, die sich gegenseitig stärken.

Lila Polenaki ( → Artist Website)
/

Biography

1964geboren in Athen; lebt und arbeitet in Athen
1982-85Jurastudium an der Universität in Athen
1985-86School of Fine Arts, Thessaloniki
1986-87School of Fine Arts, Athens
1987-93Malereistudium an der Akademie der Bildenden Künste, Berlin
1994Meisterklasse bei Prof. B. Koberling
1992-94NaFöG-Stipendium

Solo Exhibitions

2012"Impermanent collection"/ Françoise Heitsch, München
2011"Eyewear"/ Eleni Koroneou Gallery, Athen
2008Françoise Heitsch, München
2007Eleni Koroneou Gallery, Athen
2004Eleni Koroneou Gallery, Athen
2002Eleni Koroneou Gallery, Athen
1999Eleni Koroneou Gallery, Athen
1997Eleni Koroneou Gallery, Athen
1994Eleni Koroneou Gallery, Athen

Group Exhibitions

2009"Go sinnlich"/ Eleni Koroneou Gallery, Athen
2007"Places"/ Contemporary art in Greece through the collection of the Macedonian Museum of Thessaloniki
"Affinities, flowers in Greek art"/ National Gallery und A. Soutzos Museum, Nafplion Annex
"The harder you look – Papierarbeiten"/ E. Koroneou Gallery, Athen Karaoke poetry bar, Athen
2006"Zusammenkunst"/ Internationale Galerien und Kunstinstitutionen zu Gast in Wiesbaden, Winter Gallery, Wiesbaden
"Drawing Screen"/ organisiert von der T in T Gallery und Thessaloniki Cinema Museum, Thessaloniki
"Flowers in contemporary Art"/ Benaki Museum, Athen
2004"Berliner Zimmer"/ Action Field Kodra, Thessaloniki
"Any Place Any"/ Art-Immigration-Utopia, Cultural Olympiad, Makedonien
Museum of Contemporary Art, Thessaloniki
1999"16 Rooms-Loop"/ Raum für aktuelle Kunst, Berlin
1998"C,P"/ Riess Gallery, Hannover
1997"Pictural"/ Est-Centre Rhenan d´art Contemporain (CRAC ALSACE)
1994Stober Collection, Berlin
1993E. Koroneou Gallery, Athen

Susanne Pittroff ( → Artist Website)
/

Biography

1959geboren in München, lebt und arbeitet in München
1982-88Studium an der Akademie der Bildenden Künste, München

Solo Exhibitions

2016“Haupt- und Nebenwege“ / Kulturhaus Perwenitz, Berlin
"Markierung des Raums: “ECHO“ / Maximiliansforum, München
“Zitrone“ / RSTR#, Rauminstallation, München
2015“Leerraum“ Weltraum, München / mit Ch. Lammers
2014"Einräumen"/ Artothek & Bildersaal, München
2012"IN SICHT"/ Höhmannhaus, Augsburg
2010"metamorphosen"/ Françoise Heitsch, München
2009"Concrete Voyage"/ Gemeinde Haar, 1. Preis
2007Kunsthaus Raskolnikow, Dresden
2006"Site Gathering 2"/ Lagaleria, Paris
"Crossing"/ Françoise Heitsch, München
2005"Ortsbegegnung"/ in Zusammenarbeit mit Angela Lubic, Milchhof, Berlin
"Maßstäbe"/ Europäisches Patentamt, München
2004/06"Wünsch dir was"/ Kindergarten Felsennelkenanger, München
2003"Playing Grounds 2"/ Galerie Kryptische Konzepte, Berlin
"Echo"/ Amtsgericht München
2002"Komm-UNIKAT-ion"/ Installation, Cebit, Hannover
"Playing Grounds"/ Galerie Françoise Heitsch, München
"Motion"/ Installation im Städtischen Krankenhaus München-Harlaching, München
2001"In between"/ Installation, Volkshochschule München
"Bodenhaftung"/ Neue Galerie Dachau, München
2000"Blind Date"/ Installation im neuen Theater, München "Green Room"/ Kunstbüro Hasenbergl, München
1999"En Passant"/ Françoise Heitsch, München
1998"I-O-Y"/ Kunstverein Leipzig am Elsterpark, Leipzig
Artothek, Städtische Galerie, München
1997"Spaziergang im Garten"/ Lichtinstallation, Orangerie München
1996Büro Christiansen, Hannover
1989"Kasino Konstruktiv"/ Installation, München
1988"In den Zeichen"/ Lichtarbeit, Siegestor, München

Group Exhibitions

2017“Faktor X- Das Chromosom der Kunst“, “Versuchsanordnung“ / xy-Box, 3. Biennale, Künstlerverbund, Haus der Kunst, München
2012"HOME"/ Cul de sac, London
2011CITYSCALE 2011/ Istanbul, Austauschprojekt von Künstlern aus Istanbul und München, kuratiert von Deniz Erbas und Françoise Heitsch, mit kuratorischer Beratung von Beral Madra und Dr. Cornelia Oßwald-Hoffmann, Istanbul, Siemens Sanat, Istanbul
"Vergänglichkeit und Werden"/ Kunstherberge Birkenau, Birkenau 10 und 12 in München-Untergiesing, München
2010CITYSCALE/ Austauschprojekt von Künstlern aus Istanbul und München, kuratiert von Beral Madra, Deniz, Erbas, Dr. Conny Oßwald-Hoffmann und Françoise Heitsch, München/Istanbul, Lothringer 13, Städtische Kunsthalle München, München
"Barriere frei"/ kuratiert von Sabine Winkler, Rathausgalerie Lichtenberg, Berlin Homeland, kuratiert von Adela Demetja, Austauschprojekt von Künstlern aus München und London, München/London
2003"Passage"/ Wandmalerei, Haus der Kunst, München
2002"Short Stories"/ Projektion im Archäologischen Museum in Chieti, Italien
"Freisetzen"/ im Rahmen von Rat-Holen, Rathaus Dachau, bei München
"Unter demselben Himmel"/ BBK München
"Quivid I"/ öffentlicher Auftrag, Baureferat München
1999"Concrete"/ Kunst- und Medienzentrum Adlershof, Berlin
1997"Galerie X"/ Galerie Schweden, München
1994"Trigometrische Bilder"/ Kunstsammlung Tumulka, München
1992"Dual Use"/ Kunstraum Menekes, Düsseldorf
1991"Zwischen-Raum"/ Galerie auf der Praterinsel, München
1988"Kunstraum"/ Klenzestraße München