ANDREAS SAVVA
/
KAPSEL

Back

19.03. – 23.04.2009


2004 zeigte Andreas Savva (1970) in der Gruppenausstellung ausderferne ausdernähe ausdermitte im Europäischen Patentamt München ein raumgreifendes skulpturales Geflecht aus Seilen und Stühlen, die sich – wie im Netz einer Spinne gefangen – versuchten im Raum zu befreien und sich zugleich durch das „geflochtene“ und „verflochtene“ Gefasstsein definierten. 5 Jahre später präsentiert uns der zypriotische Künstler bei Françoise Heitsch erneut ein dreidimensionales Objekt, das sich durch seine Dimension, Intention und durch das Ausmaß der Oberflächlichkeit und Materialität erklärt, das aber insgeheim eine tiefe Verbindung zwischen Persönlichkeit und Kunst an die Wand projiziert und uns vom entfernten Beobachter zum involvierten emotionalen Partizipant werden lässt. Andreas Savvas großflächige Wandarbeit aus dem stets vor Ort installiertem Zyklus „Anti-funeral-gifts“ besteht aus materiellen Zeitzeugen unseres Daseins. Keine Dinge, die ein Mensch mit ins Grab nehmen würde, mit denen er dennoch lebt, die er benutzt, die ihn begleiten und so ein Teil von ihm und seiner Persönlichkeit wurden. Der Mensch im Mittelpunkt der ihn umgebenden Materialität, die wie ein unentbehrlich gewordener, unauffälliger Satellit um ihn kreist. Bedeutend gewesene Gegenstände, beinahe vergessen, winden sich – zusammengepfercht in eine geschnürte Wellenlinie – über die Fläche, breiten sich wie eine gewaltige Schlange auf der Wand aus und verformen ihre willkürlich anmutende Route in ein visuell gewordenes Abenteuer unseres Daseins. Ihr Verlauf ist ein Weg, unvorhersehbar richtungsändernd und ungewiss.
Andreas Savva offenbart Tatsachen, erklärt Missstände oder verbildlicht politische Zustände, indem er nicht nur an unser metaphorisches Verständnis appelliert. Äste und Steine werden zu Gleichnissen eigenen Ursprungs, erzählen zugleich von Vertreibung und Besetzung und versinnbildlichen als Wurzeln das eigene Empfinden von Zugehörigkeit. Mit Klebebändern installierte Plastiken, die „Überlebenspakete“, stellen eine Parallele zu den Paketen persönlicher Gegenstände und Geschenke her, die Emigranten an Menschen in ihrer Heimat schicken. Eine Installation aus Mullbinden, kuratiert von Ruth Noack, auf dem Kodra-Gelände in Thessaloniki – ein Ort, an dem die aus der Türkei vertriebenen Griechen als auch die vertriebenen Türken aus Griechenland gebracht wurden – verbildlicht den Schmerz und im gleichen Zuge die erwartete Heilung und Lösung der historischen Problematik. Mit einem Werk voller Symbolik versucht uns Andreas Savva teilhaben zu lassen, am Zeitgeschehen, am eigenen Erlebten und an seiner Geschichte.

Andreas Savva ( → Artist Website)
/

Biography

1970geboren in Kerynia, Zypern; lebt und arbeitet in Athen
1991-96Athens School of Fine Art, Athen
19981. Preis, First Panhellenic Art and Technology Competition, Video Art category
19991. Preis, Heineken Art Competition
2. Preis, Spyropoulos Foundation
2002-04Postgraduate Programme in Digital Arts

Solo Exhibitions

2017“What a wonderful, wonderful world…“ / ArtWall, Athen
2013"Sleep Sliding Away"/ EDW, ReMap4, Athens
2012"martyrium"/ Françoise Heitsch, München
2009"kapsel"/ Françoise Heitsch, München
2005"Kosmos"/ Cork Vision Centre, Cork, Irland
2004"The view that I love"/ Siakolas Tower, Nikosia, Zypern
"Smoking seriously damages the country"/ Diaspro Art Center, Nikosia
2002"¥€$"/ Gallery A. Antonopoulou, Athen
"Occupied"/ Gallery Mylos, Thessaloniki
2001/02"x365"/ (currency change), 365art project, Athen
1999"Space-Eater"/ Diaspro Art Centre, Nikosia
1996"Graduate Show"/ National School of Fine Arts, Athen
1994/95"Opportunist III"/ Installation in einem verlassenen neoklassizistischen Gebäude an der National School of Fine Arts, Athen
1994"Opportunist II"/ Installation, Nikosia

Group Exhibitions

2017“So Close Yet So Far Away: Contemporary artists from Cyprus“ / Petah Tikva Museum of Art, Israel; kuratiert von Yiannis Toumazis
“Removement Athens 2017“/ Kairi Arcade, Athen; kuratiert von Maria Vasariotou
“Imaginary Spaces“ / House of Cyprus, Athen; kuratiert von Stratis Pantazis
"7th edition of CONTEXTS" / International Festival of Ephemeral Art, Sokolovsko, Poland; kuratiert von Malgorzata Sady
2016“Ars Moriendi“ / House of Cyprus, Athen; kuratiert von Niki Loizidi
“Conjunctions“ / Peninsula Art Space, NYC; kuratiert von Rachel Valinsky
“Limassol, Post Growth and Development?“ / Municipal social houses, Limassol; kuratiert von Maria Lianou, Alexandros Cristophinis
"Scarecrow contemporary art exhibition" / Weingut von Domaine Sigalas, Oia, Santorini; kuratiert von Maria Vasariotou
“‘3459’“ / Flux Factory, NYC; kuratiert von Emireth Hererra
"Summer Exhibition" / The Fields Sculpture Park, Omi International Arts Center,Ghent, New York; kuratiert von Nicole Hayes
"Art-Athina" / International Contemporary Art Fair of Athens, Galerie Françoise Heitsch, Athen
“Devalue/Value/Surplus Value; between “work” and “art”/ Contemporary Greek Art Institute, Athen; kuratiert von Charis Kanellopoulou
2015“Epitopou 2015” / Livadia, Andros; kuratiert von Stratis Pantazis "Art-Athina" / International Contemporary Art Fair of Athens, Galerie Françoise Heitsch, Athen
2014"Art Omi 2014 Residents" / Omi International Arts Center, Ghent, New York; kuratiert von Moukhtar Kocache
“Trauma and therapy, Cypriot antiquity and contemporary art” / Paphos archaeological museum, Paphos; kuratiert von Niki Loizidi
“No Words“ / Larnaca Municipal Gallery, Larnaca; kuratiert von Tonia Loizou
2013"Medium as Narrative"/ kuratiert von Lina Tsikouta, CAMP Contemporary Art Meeting Point, Athen
2012"Terra Mediterranea – In Crisis"/ Nicosia Municipal Art Centre, Nikosia, Zypern
"Contemporary Cypriot Sculpture"/ Dom Umenia, Bratislava, Slowakei
"Mapping Cyprus Contemporary Views"/ Bozar, Brüssel
"Plus One"/ Kulturzentrum "Leonidas Kanellopoulos", Eleusis, Griechenland
2011"The Location of Culture"/ Pulchri Studio, Den Haag, Niederlande
"UNCOVERED"/ Nicosia International Airport, Ledra Street Buffer zone, Nikosia
"The Roads of Hereafter"/ Museum of Contemporary Art of Crete, Rethymno, Kreta
"The Little Land Fish"/ EMAA Capital Art Center, Nikosia
2010"Chypre 2010, L'árt au present"/ Espace Commines, Paris
Jannis Spyropoulos, Benaki museum, Athen, kuratiert von Olga Daniylopoulou Mona Hatoum Art Workshop, Villa Iris, Fundación Marcelino Botín, Santander, Spanien
"The Little Land Fish"/ Istanbul 2010 European Capital of Culture, Antrepo Exhibition Venue, Istanbul
"Looking Away: Views of an anniversary"/ Evagoras Lanitis Centre, Limassol, Zypern
"Art is…"/ Marfin Laiki Bank Cultural Centre, Nikosia
"1974 – Landmark in Politics and Art"/ Famagusta Gate, Nikosia
2009"OPEN 12"/ Arte Communications, Venedig
"10 Years After, The Creation of the Image – The Consumption of Emotions//The Consumption of the Image – The Creation of Emotions"/ kuratiert von Lina Tsikouta-Deimezis, Embassy of The Republic of Cyprus, House of Cyprus, Athen
2008"Action Field Kodra"/ Artist in Residency programme of Forum, European Cultural Exchanges, kuratiert von Ruth Noack, Thessaloniki
"Cypriots Contemporary Art"/ Paris & Action Field Kodra, kuratiert von Andri Michael, Thessaloniki
"No place – no space"/ Galerie Zeon, Athen & Galerie Diatopos, Zypern, kuratiert von Marilena Koskina
"Waiting news from you"/ Gounaropoulos Museum, kuratiert von Andri Michael, Athen
2007"Grey (I had a dream Cyprus was a superpower)"/ House of Cyprus, Athen & Rethymnon Centre for Contemporary Art, kuratiert von Maria MaraNgou, Kreta
"Crossings: A Contemporary View"/ Nicosia Municipal Art Centre, kuratiert von Yiannis Toumazis and Andri Michael, Nikosia
"Meeting Europe – Cyprus"/ La Chataigneraie – Centre Wallon d’ Art Contemporain, kuratiert von Dimitri Konstantinidis, Liege
2006"The Scarecrow"/ E. Averoff Museum, kuratiert von Olga Daniylopoulou, Metsovo, Griechenland Meeting Europe – Cyprus, Palais du Rhin, kuratiert von Dimitri Konstantinidis, Strassburg
2005"Treason of Sculpture"/ Gallery Mario Sequeira, kuratiert von david Baro, Agar Ledo, Braga, Portugal
"Accidental Meetings"/ kuratiert von Yiannis Toumazis, Nicosia Municipal Art Centre, Nikosia
"Seducidos polo Accidente"/ kuratiert von David Baro and Agar Ledo, Luis Seoane Foundation, Corunna, Spanien
2004"Instant Europe"/ kuratiert von Francesco Bonami and Sarah Cosulich Canarutto, Villa Manin, Centre for Contemporary art, Passariano, Italien
"The joy of my dreams"/ BIACS 1st international Biennale of Contemporary Art of Seville, kuratiert von Harald Szeeman, Spanien
"Athena by art"/ kuratiert von Christina Petrinou, Athen
"Fair ARCO" Gallery A. Antonopoulou, Madrid
"Twelve Positions in Contemporary Greek Art"/ kuratiert von Françoise Heitsch, Europäisches Patentamt, München
"ausderferne, ausdernähe, ausdermitte"/ kuratiert von Françoise Heitsch, Françoise Heitsch, München
2003"EUROPE EXISTS"/ kuratiert von Rosa Martinez & Harald Szeeman, Macedonian museum of Contemporary art, Thessaloniki
"Sketching out Tomorrow and Yesterday"/ Young Greek artists, tribute to the region of Yiannena, kuratiert von Lina Tsikouta, Macedonian museum of Contemporary art, Thessaloniki & Gazi, Athen
2002"La Belle et la Bete"/ Centre d’Art Contemporain, Brüssel
"Sketching out Tomorrow and Yesterday"/ Young Greek artists, tribute to the region of Yiannena, kuratiert von Lina Tsikouta, E. Averoff museum, Metsovo
2001DestePrize 2001, Deste Foundation Center for Contemporary Art, Athen
"La Belle et Bete"/ Palais du Rhin, DRAC Alsace, Strassburg, FRAC Corse, Corde, Korsika
"Casteliotissa"/ kuratiert von Dimitri Konstantinidis, Nicosia & Macedonian museum of Contemporary art, Thessaloniki
2000"From Chisel to Amber – 100 Years of Contemporary Sculpture in Cyprus"/ National Gallery of Contemporary Cypriot Art & Casteliotissa, Nikosia
"Artists of the Spyropoulos Museum"/ kuratiert von Olga Daniylopoulou, The Foundation of the Hellenic World, Athen
1999Biennial of Young Artists, Rome, kuratiert von Jannis Kounellis, Rom
1998"Spyropoulos Foundation Awards"/ kuratiert von Olga Daniylopoulou, Yiannis Spyropoulos Museum, Athen
"Young Cypriot Artists"/ Palais des Nations, Genf
"Time"/ House of Cyprus, Athen
"The Berlin Wall"/ Nicosia Municipal Arts Centre, Nikosia
"Creation of the Image – Consumption of Emotions. Consumption of the Image – Creation of Emotions"/ House of Cyprus, Athen
1997"Class of ’96"/ the National Gallery, Athen
"A Century of Visual Artistic Creation – Works from the National Collection of Contemporary Art"/ HELEXPO – Thessaloniki, 1997 Cultural Capital of Europe, Thessaloniki advARTising – 50 Years of ADEL Saatchi & Saatchi, Pierides Gallery, Athen